Internationales Folklorefestival Erfurt 2009

In diesem Sommer lud die Stadt Erfurt traditionell wieder zum Internationalen Folklorefestival „Danetzare“ ein – und das Folkloretanzensemble „Thea Maass“ der TU Dresden folgte dieser Einladung gern. An diesem Juni-Wochenende verwandelte sich Erfurt in eine große Bühne: an mehreren Standorten in der Innenstadt traten internationale Tanzgruppen, so z.B. aus Indonesien, Polen, Finnland oder Weißrussland, auf. Nach der festlichen Eröffnung des „Danetzare“ am Freitag, folgte am Samstag ein großer Festumzug aller beteiligter Tänzer und Musiker in traditionellen Kostümen durch Erfurt. Dabei zeigte das Folkloretanzensemble „Thea Maass“ der TU Dresden eine erste Kostprobe und einen Vorgeschmack seines Bühnenprogrammes. Das neue Programm bestand u.a. aus dem „Dreisteyrer”, einer bayrischen Variante des Flirtens, dem „Winzertanz”, der zeigt, dass auch in Deutschland guter Wein hergestellt und auch verkostet werden kann sowie der neuen Choreographie des Ensembles „Gaben zur Hochzeit“, der die Hochzeitsfeier einer thüringischen Bauernhochzeit zeigt.

Die Kostüme des diesjährigen Bühnenprogramms, die bei den Zuschauern viel Bewunderung hervorriefen, konnten Dank der Förderung durch die Freunde und Förderer der TU Dresden und des Studentenwerkes der TU Dresden erworben bzw. ausgebessert werden. Am Abend fanden sich die zahlreichen internationalen Tänzer zum geselligen Zusammensein und Kontakteknüpfen zu anderen Ensembles in der Scheune, der Party-Location Erfurts, ein. Natürlich wurde hier auch getanzt, dann aber zu anderer Musik und eher im Stil von „Dirty Dancing“.

Martina Mann

Danetzare 2009
Markiert in: