Zwischen Eierschalen, Krautsalat, Haarnadeln und Gabelbrötchen
12th World Folk Festival Review INTEGRATION 2012 in Poznan / Polen

Dank einer persönlichen Einladung von Dariusz Majchrowicz, Künstlerischer Leiter des Poznaer Festivals, reiste unser traditionsreiches Ensemble vom 12. bis 20.8.2012 nach Polen. Ihn hatte die künstlerische Leistung des Ensembles beim Internationalen Folklorefestival 2011 in Katowice beeindruckt.

Diesmal trafen ca. 300 Tänzerinnen, Tänzer und Musiker aus fünf Ländern, Polen, Kanada, Serbien, Rumänien, Venezuela und Deutschland, zu einer erlebnisreichen Woche zusammen.
Im Rahmen von sechs Gemeinschaftsvorstellungen konnten wir unser aktuelles Repertoire dem Publikum in Poznan und verschiedenen anderen polnischen Orten präsentieren.
Zwischen Proben und Auftritten mussten Kostüme bereitgelegt, Requisiten aufgebaut, Haare geflochten, Bühnenschminke aufgetragen und Festumzüge tänzerisch gestaltet werden. Der Reisebus wurde für eine Woche Wohn-, Schlaf- und Partyraum für uns 23 Tänzer und sechs Musiker des Ensembles. Auf den Fahrten zu den verschiedenen Auftritten lernten alle Teilnehmer mit Hilfe der polnischen Guides ein polnisches Lied für das Abschlusskonzert. Bei einer Begegnung mit Studenten der beiden polnischen Gruppen konnten wir Informationsmaterial über ein Studium an der TUD übergeben.

Nach den erfolgreichen Auftritte klangen die längen Nächte im Studentenclub bei Länderabenden in geselliger Runde aus. Bei polnischen Tänzen mit „Küsschen“, flotten serbischen Schrittfolgen, schwungvollen Sambarhythmen und fröhlichen Gabelbrötchenspielen kamen alle noch mal ins Schwitzen. Trotz Sprachbarrieren waren die Begegnungen mit den Tänzern und Musikern aus aller Welt sehr beeindruckend. Jede Minute, sogar die Fahrten in den stets überfüllten Fahrstühlen in den 10. Stock des Studentenwohnheimes, wurden zum Flirten, Reden, Musizieren und Singen genutzt.
Nach einem Abschlusskonzert reiste unser Ensemble übermüdet aber glücklich nach Dresden zurück. 
Wir danken besonders der Gesellschaft der Freunde und Förderer der TUD, dem Studentenwerk Dresden und der Technischen Universität Dresden für ihre Unterstützung. Ohne sie wäre eine Festivalteilnahme des Ensembles nicht möglich.

…..übrigens ist eine Eierschale der unterste Unterrock der Tänzerinnen.

Anna Hederich & Anke Schroiff

Dieses Jahr: Polen
Markiert in: